Vom Herd auf die Ringermatte

In unserer Zeit wurde im Jahre 1971 intensiv mit Frauenringen begonnen. Es waren hauptsächlich Französinnen und Belgierinnen, die in den ersten Kämpfen antraten. Am Anfang bestritt man Kämpfe sowohl im klassischen wie auch im freien Stil. Bis 1983 gesellten sich zu Frankreich und Belgien auch sämtliche nordischen Länder wie Norwegen, Schweden usw., dann Holland, Italien und Deutschland.

Im August 1982 wurde in Großbritannien anlässlich der FILA-Tagung das Frauenringen offiziell aufgenommen und somit international. Der Deutsche Ringerbund hat im September 1982 in seinen Richtlinien ebenfalls das Frauenringen anerkannt.

In den Jahren 1982/83 wurden mehrere Kämpfe mit Mannschaften aus Frankreich, Belgien und der Nationalmannschaft aus Norwegen durchgeführt. Der Mannschaftskampf gegen Norwegen wurde damals schon in der Sendung "SPORT im WESTEN" auf WDR III übertragen. Am 3.Dezember 1982 brachte die BILD-Zeitung einen großen Bericht über den ersten deutschen Verein, der die Sportart Ringen für Frauen anbot. Das Magazin STERN berichtete am 17. November 1983 auf zwei Seiten mit Text und Bild.
Da aber der AC Ückerath zu dieser Zeit der einzige Verein in Deutschland war, der das Frauenringen aktiv betrieb, schien diese "neue" Sportart in Deutschland anfangs zunächst zum Scheitern verurteilt. Dass sich das Frauenringens aber unaufhaltsam weiterentwickeln  würde, zeigte sich insbesondere in den skandinavischen Ländern, Japan und in unserem Nachbarland Frankreich.

Vom 24. - 25. Oktober 1987 fanden in Lörenskog (Norwegen) - noch ohne deutsche Beteiligung -  zum erstenmal Weltmeisterschaften für Frauen statt. 48 Teilnehmerinnen aus 7 Nationen waren am Start. Die FILA führte hier offiziell den Einheitsstil für Frauenringen ein Freistil). Nach den Europa- und Weltmeisterschaften 1988 in Dijon (Frankreich) gab es 1989 bei der WM in Martigny (Schweiz) zum erstenmal eine Deutsche Teilnehmerin. Sandra Schrenker aus Bamberg belegte in der Klasse bis 65 kg einen 4.Platz.

Doch erst in den 90-iger Jahren war das Frauenringen in Deutschland und in den Landesorganisationen organisiert. 1993 fanden dann in Würzburg die ersten Deutschen Meisterschaften statt.


Zurück